Welcher Igel braucht Hilfe?

Bei einem Igel, den man tagsüber umherirren oder liegen sieht, ist immer Aufmerksamkeit geboten. Dabei gilt, nicht einfach einsammeln, sondern man sollte sich den Igel genau ansehen. 

Ist er abgemagert, mit der sogenannten Hungerfalte im Nacken (siehe oben im Bild), oder ist er zu klein. 

Anmerkung : Babys sollten, falls sicher gestellt ist, daß keine Mutter innerhalb von 2 Stunden zurückkehrt, immer zu einer versierten Pflegestelle gebracht werden. Babys zu pflegen ist eine äußerst heikle Angelegenheit und gehört in professionelle Hände.

Liegt er teilnahmslos und rollt sich nicht zusammen ? Scharen sich Fliegen um ihn, oder haben gar schon ihre Eier abgelegt haben (erkennt man als weiße  "Stäbchen")? 

Dann sollte der Igel ausbruchsicher untergebracht werden und eine Igelpflegestelle kontaktiert werden für das weitere Vorgehen.

Was man unbedingt sofort tun sollte, ist gegebenenfalls die Fliegeneier entfernen. Dies funktioniert sehr gut mit einer alten Zahnbürste, Wimpernbürste ect. Dazu streift man diese einfach weg. Bitte nicht abwaschen.

So vermeidet man, daß sich aus den Fliegeneiern in kürzester Zeit Maden bilden und den Igel regelrecht anfressen.

Einen gesunden Igel erkennt man daran, daß seine Augen schön kugelig rund sind, und er eine leicht feuchte Nase hat. Bei Gefahr und Streß rollt er sich zur Kugel.

Einen solchen Igel beläßt man in seinem Lebensraum. Hier fühlt er sich zu Hause.